Anarchistische Gruppe Rostock

Anarchie und so – lecker, lecker!

Posts Tagged ‘Antisemitismus’

Anarchie als Freiheit des Individuums

4 Comments »

August 26th, 2011 Posted 13:38

Anarchie in meinem Verständnis, kann nur die Freiheit des Individuums heißen und nicht etwa – wie teilweise bei anderen (sich sogar als anarchistisch begreifenden) Gruppen oder Personen der Fall – als Klassenkampf, als Freiheit einer bestimmten Ideologie oder gar Freiheit einer Klasse!

Ich behaupte, dass Klassenkampf, so wie das Konzept heute – zweckentfremdet und falsch bei Marx und Engels abgeguckt bzw. frei interpretiert – in großen Teilen der „linken“ oder „linksradikalen Szene“ verwendet und verstanden wird, zu mindest strukturell antisemitisch ist und im schlimmeren Fall sogar antisemitisch sein kann.

Da solche Ideen meinem Verständnis von Freiheit diametral entgegen stehen und auch sonst in keinem sich als „emanzipatorisch“ verstehenden Milieu etwas zu suchen haben, kann es für mich nur ein Anarchismus der Individuen geben. Demnach lässt sich die größtmögliche Freiheit für die einzelnen Menschen – welche im übrigen immer abhängig von ihrer (sozialen) Umwelt sind und es somit keinen absoluten Freiheitsbegriff geben kann – erreichen, indem sie ihre eigenen Grenzen und Bedürfnisse mit ihrem Umfeld aushandeln und definieren. Und vor allem kann so die Gefahr ein Stück weit verringert werden, die dialektisch in Konzepten wie dem des Klassenkampfs verankert ist.

*

Gegen Klassenkampf!
Gegen Antisemitismus!
Für die größtmögliche Freiheit der einzelnen Individuen!
Und in diesem Sinne: Für eine befreite Gesellschaft!

 

*PS: die Grafik ist als Polemik im Kontext des Artikels zu verstehen und spiegelt nicht unbedingt die exakte Meinung der_des Autor(s)_in wieder ; )